Das Autobatterie Ladegerät im Test - CTEK MXS4003 der Dauerbrenner

 

Ausgezeichnet eingepackt kam mein niegel nagel neues Autobatterie Ladegerät, es nennt sich CTEK MXS4003, bei mir daheim an. Das Ladegerät wird werkseitig in einer kleinen Verpackung verschickt, ist dies keineswegs der Fall sein kann man davon ausgehen das es sich um einen Rückgabeartikel handelt.

Nach dem Entpacken hat man sehr viel Kabel vor sich, denn das eigentliche Ladegerät erscheint ein wenig klein und vor allem dass Netzkabel erscheint über seinem Schukostecker recht schwer. Man sollte strikt darauf achten das das Netzkabel das Ladegerät nirgends runterzieht.

Nach dem lesen der mühelos zu verstehenden Anleitung kann das Laden einfach losgehen. Ein paar Kleinigkeiten sollte man aber dennoch beachten - ist die Batterie unter 14Ah groß (im Motorradmodus mit 8A statt 4A) und wenn es unter 5 C kalt ist sollte man den speziellen Kälte Modus einschalten.

Sollte jene Autobatterie tiefentladen sein dann gibts hierfür ebenfalls einen speziellen Modus. Es gilt zu beachten, es werden mindestens 2V Batteriespannung benötigt, ansonsten schaltet das CTEK MXS4003 Autobatterie Ladegerät überhaupt nicht in den Lademodus.

Nochmal im detail: Man benötigt min. eine Batteriespannung betreffend 2V um mit dem Autobatterie Ladegerät laden zu können. Das Ladegerät kann keinesfalls in den Lademodus schalten falls die Batterie tiefstentladen ist, dies geschieht z.B. durch tagelangem brennen des Standlichtes. Es glühen zwar die LED Lämpchen für Netzstrom und den Einstellungen, der eigentliche Ladevorgang doch startet nicht.

Mit einem Schnellverbinderstecker wird jener Anschluß verbunden. Um den Direkt Anschluss zu gewährleisten liegt das Schnellverbinderkabel mit stabilen Klemmen bei.

Es liegt ferner ein wasserdichtes Set Schnellverbinder M6 Kabel mit Ringkabelschuhen die für 6mm Schrauben geeignet sind, dem Autobatterie Ladegerät bei. Dieses Kabel kann man unverändert an die Batterie anschließen, was wiederum via Schnellverbindung an das Autobatterie Ladegerät angeschlossen werden kann.

Ich kann zudem das Adapterkabel CTEK 56260 (welches baugleich ist mit dem M6 Kabel) ohne jegliche Einschränkungen empfehlen. Es gilt zu beachten, das M8 Kabel (CTEK 56261) weist das selbe Verkaufsbild als das M6 Kabel aus. Ich empfehle nicht das M8 Kabel zu kaufen und stattdessen lieber die M6 Variante zu kaufen, der Grund ist, das M8 Kabel weist eine deutlich geringere Qualität als das M6 aus. Es ist ebenso möglich über den Zigarettenanzünder zu beladen, hierfür gibts ein extra Kabel welches im Zubehör inbegriffen ist. Wichtig ist das der Zigarettenanzünder auch ohne Zündschlüssel funktioniert, ich Fachkreis spricht man von Dauerstrom. Bei neueren Autos findet man dies aber eher selten.

Es ist möglich das Autobatterie Ladegerät an eine angeschlossene Batterie anzuschließen. Laut dem Hersteller CTEK ist die Spannung tipp topp und kann der Elektronik des Autos keineswegs schaden, selbst bei neuen Autos. Das war ein wichtiger Grund für meinen Kauf.

Das Beladen ist vollkommen automatisiert und ohne Probleme zu bewerkstelligen. Der aktuelle Status wird über die vorhandenen LEDs dargestellt. Ein Überladen der Batterie ist auf normalem Wege nicht möglich. Das Autobatterie Ladegerät schaltet nach dem Laden in den Erhaltungsmodus und könnte so rein theoretisch monatelang angeschlossen bleiben.

Sie sollten eine Überladung in jedem Fall verhindern da diese dem Bleiakku unter allen Umständen sehr schadet. Die Selbstentladung ist bei einer neuen und guten Batterie merklich kaum zu spüren. Das CTEK MXS4003 Autobatterie Ladegerät schaltet hierbei nicht in den Erhaltungsmodus weil dieser nicht nötig ist.

Die Batterie wird, sofern sie angeschlossen ist, ständig vom CTEK MXS4003 Autobatterie Ladegerät überwacht und kontrolliert.



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!